Roller fahren auf Koh Samui • Hilfreiche Tipps und unsere Erfahrungen

Wir sind bereits zwei Mal auf der Insel gewesen und das Roller fahren auf Koh Samui finden wir nicht schlimm, bzw. man findet sich schnell rein. Es ist anders als andere Teile von Thailand, da der Verkehr bei weitem nicht so überfüllt ist, wie zum Beispiel bei einer Großstadt wie Bangkok. 

In diesem Beitrag findest du hilfreiche Tipps und unsere Erfahrungen zum Thema Roller fahren auf Koh Samui.

Roller fahren auf Koh Samui
Roller fahren auf Koh Samui- mache Ausflüge und bleib flexibel

1. Führerschein • Das solltest du beachten

Normalerweise ist es so, dass du immer einen internationalen Führerschein mit dir führen solltest. Wenn du ihn beantragst, ist er für 3 Jahre gültig. Außerdem ist es so, dass du einen Motorradführerschein brauchst, wenn du ganz legal einen Roller fahren willst. 

In den meisten Ländern kannst du mit einem Standard-Führerschein der Klasse B (Auto), ein 50-ccm-Moped mit bis zu 45 km/h, in Thailand wiederum benötigst du einen A1-Führerschein speziell für Motorräder. Was daran liegt, dass die Motorräder in Thailand, mindestens 125 ccm groß sind.

Achtung: Hast du keinen A1-Führerschein, kann es passieren, dass du in einer Polizei Kontrolle Strafe zahlen musst. Außerdem musst du dir im klaren darüber sein, dass du bei einem möglichen Unfall, nicht versichert bist. 

Beste Auslandskrankenversicherung

Auch auf einer Reise sollte man sich bestmöglich absichern, denn wenn man nicht auslandskrankenversichert ist, kann es zu hohen Ausgaben kommen. Wähle am besten eine gute Auslandskrankenversicherung die weltweit greift.

2. Roller mieten auf Koh Samui • Preise und Tipps

Es gibt viele Shops die Roller vermieten, allerdings haben wir auf Koh Samui keine Erfahrungen diesbezüglich. Wir haben unsere Roller immer über die Unterkunft gemietet, weil das Preis-Leistungsverhältnis einfach gut war. Dadurch mussten wir nie Pfand hinterlegen oder eine Kaution zahlen, wie das in Shops geregelt ist wissen wir auch nicht. Was du aber unbedingt vor Übernahme prüfen solltest, sind Schäden. Mache am besten ein Video oder Fotos und lasse es dokumentieren, so kann man dir am Ende nichts anhängen.

Je länger du einen Roller mietest, desto günstiger wird es auch. Bei unserem ersten Mal auf Koh Samui haben wir noch etwa 5,44€ pro Tag bezahlt, was daran lag, dass wir die Unterkunft nach zwei Wochen wechselten und erneut einen Roller mieten mussten. Beim zweiten Mal waren wir für einen Monat an einem Ort, sodass wir auch den großen Monatsrabatt ergattern konnten. Willst du dir nur mal für einen Tag ein Roller leihen, um einen Ausflug zu machen, musst du mit etwa 6-7€ rechnen. 

Der Spritpreis ist überschaubar, oft ist ja auch nicht viel Platz im Tank und wenn man nicht unendlich viel fährt, kommt man mit einer Tankfüllung auch ein Stück. Wir haben immer pro Liter ca 0,81- 0,97 € bezahlt, aber das varriert natürlich auch jedes Mal. 

Unsere Kosten

  • Das erste Mal (9/2022) haben wir 147€ für 27 Tage bezahlt, also pro Tag 5,44 €
  • Beim zweiten Mal (12/2023) haben wir 106,59€ für 30 Tage bezahlt, was ungefähr 3,55€ pro Tag ist
Beste Reisekreditkarte

Wenn du auf der Suche nach einer guten und kostenlosen Reisekreditkarte bist, dann schau dir unseren Kreditkartenvergleich an.

3. Roller fahren auf Koh Samui • Verkehr und Sicherheit

Hier herrscht Linksverkehr, also wenn du noch nie links gefahren bist, solltest du dich vorher etwas rein finden.  Tatsächlich empfinden wir den Verkehr nicht als übermäßig schlimm, aber es gibt hier und da Fahrer, die meinen sie müssten wie sau fahren. Was uns allerdings noch aufgefallen ist, sind die Leute die zunehmend ohne Helm auf dem Roller sitzen, was natürlich nicht zu empfehlen ist! 

Es fahren außerdem viele Autos über die Insel und deswegen sind Roller meistens ganz links, sodass Autos noch an sie vorbei fahren können. Die Straßen haben teilweise große Schlaglöcher und man sollte eher versuchen nicht im Dunklen zu fahren. Leider haben uns große Löcher auch schon den Reifen gekostet, was heißen soll, wir hatten einen Platten. Das hat aber glücklicherweise der Rollerverleih (Herr von unserer Unterkunft) übernommen. 

Achtung: Achte unbedingt darauf, dass du nicht im Halteverbot stehst. Meistens sind Halteverbote auch mit Schildern gekennzeichnet. Im Zweifelsfall einfach umparken. Am Zebrastreifen, wie auf dem Bild unten, ist natürlich kein Verbotsschild und es sollte selbsterklärend sein, dass man dort besser nicht parken sollte. 

Parkst du falsch, kettet die Polizei Roller an und du musst dann anrufen, dass man dich wieder befreit und oben drauf gibt es eine Strafe von 600 Baht (ca 15,70€). 

4. Fazit zum Roller fahren auf Koh Samui

Um die Insel zu erkunden, ist es unserer Meinung nach eine gute Option ein Roller zu mieten. Natürlich geht es auch mit den lokalen Taxis, allerdings geht dadurch mehr Freiheit und Flexibilität verloren. Mit dem richtigen Führerschein und einer guten Firma, wo du den Roller mietest, wirst du eine unvergessliche und schöne Zeit haben. 

Aus eigener Erfahrung können wir dir raten, den Roller in der Unterkunft zu buchen, so musst du keinen Pfand/Kaution hinterlegen. Du kannst dir außerdem ziemlich sicher sein, dass am Ende keine bösen Überraschungen warten und du irgendetwas zahlen musst, was du nicht verbockt hast. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser, mache also vorsichtshalber Fotos von bereits vorhandenen Schäden. Ansonsten können wir nur sagen, viel Spaß und gute Fahrt!

Kokosnuss Kasse

Wir freuen uns über Unterstützung

Wir konnten dir mit diesem Beitrag weiterhelfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt und uns virtuell ein Kaffee oder eine Kokosnuss ausgibst.

Schreibe einen Kommentar