Malaysia Urlaub Kosten • Übersicht für Kuala Lumpur, Penang & Langkawi

Malaysia ist ein günstiges Reiseziel, aber die Kosten für einen Urlaub in Malaysia können stark variieren, abhängig vom Reisestil, der Dauer des Aufenthalts und deinen individuellen Vorlieben. Wir waren keine klassischen Urlauber im herkömmlichen Sinne, denn als digitale Nomaden reisen wir deutlich langsamer und bleiben länger an den Orten. Genau deswegen können wir dir hier aber einen guten Einblick geben, wie viel du einplanen kannst, wenn du deinen Urlaub für Malaysia planst, um alle Kosten zu kalkulieren.

Info: Alle Kosten, die wir hier auflisten, sind für 2 Personen und Stand 04/2024.

Inhaltsverzeichnis: Unterkünfte • Transport • Lebensmittel  Ausflüge 

1. Unterkunft Kosten 

Unterkünfte sind in Malaysia ziemlich gut ausgestattet und das Preis-Leistungs-Verhältnis war auch super. Vor allem, wenn man zu zweit reist, verringern sich die Kosten nochmals. In Kuala Lumpur waren wir in den Ceylonzsuites* mit einem riesigen Infinity-Pool mit Blick auf die Skyline, zwei Fitnessstudios, einem kleinen Shop im Haus und einem schönen Zimmer mit Blick ins Grüne und ebenfalls einem traumhaften Blick.

Auf der Insel Penang hatten wir eine Airbnb-Wohnung, die wir uns mit anderen Reisenden geteilt haben. Es war eine große Wohnung mit  einem Fitnessstudio und einem Pool im Wohnkomplex, die wir wirklich auch jeden Tag genutzt haben. Leider war es dort so, dass Homestays eigentlich nicht mehr gestattet sind und wir dadurch auch kein willkommenes Gefühl hatten. Deswegen können wir diese Unterkunft nicht wirklich empfehlen!

In Langkawi hatten wir ein kleines doppelstöckiges Haus ganz für uns alleine, in dem der Schlafbereich vom Wohn- und Arbeitsbereich abgegrenzt war. Für einen kürzeren Aufenthalt können wir die Grand Lodge* empfehlen, jedoch ist sie bei einem längeren Aufenthalt etwas unpraktisch. Es gibt einen kleinen Küchenbereich, aber keinen Herd oder Mikrowelle; dennoch ist ein kleiner Kühlschrank und ein Wasserkocher vorhanden. Der Arbeitsplatz dient gleichzeitig als Esstisch und die Stühle passen von der Höhe her nicht direkt zum Tisch. Trotzdem die Häuser nebeneinander sind, haben wir immer unsere Ruhe gehabt. 

Unterkunft buchen: Die Unterkünfte haben wir immer über Booking.com* oder Airbnb gebucht

Unterkunft buchen auf Reisen

Tipp: Suche und buche deine perfekte Unterkunft online und sicher dir Vorteile auf der Buchungsplattform Booking.com.

Malaysia Urlaub Kosten
Aussicht vom Ceylonzsuites

2. Transport Kosten • So kommst du in Malaysia von A nach B

Es gibt in Malaysia mehrere Möglichkeiten sich fortzubewegen, ob mit Taxi, Roller oder öffentlichen Verkehrsmittel. Vor allem in den größeren Städten kommst du wunderbar von A nach B. Wir sind hauptsächlich mit der Taxi App Grab gefahren oder hatten einen Roller zur Miete. 

  1. Taxi Fahrten: In ganz Asien und auch in Malaysia gibt es die Taxi App Grab, die man wunderbar nutzen kann, um von A nach B zu kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du lange Fahrten buchst oder kürzere. Sobald du eine Fahrt gebucht hast, bekommst du direkt die Kosten mitgeteilt und kannst sogar über PayPal bezahlen. Also auch super, wenn du ohnehin wenig mit Bargeld zahlst. Wir raten dir auch keine öffentlichen Taxis zu nehmen ohne Taxameter, weil es da immer wieder vorkommt, dass man übers Ohr gehauen wird.

  2. Roller mieten & Spritkosten: Wir haben uns sowohl in Kuala Lumpur, als auch in Penang nur mit Grab oder zu Fuß fortbewegt und in Langkawi haben wir uns einen Roller gemietet.

  3. Öffentliche Verkehrsmittel: Je nachdem welches Transportmittel du wählst, ob Bahn oder Bus, kann man sich schon sehr günstig fortbewegen. Es kommt dabei natürlich auch auf die Buslinie und Strecke an, aber wir haben gesehen, dass eine einfache, kurze Fahrt nicht mehr als 1€ kostet. Eine richtige Auskunft können wir dazu nicht geben, da wir uns nie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegt haben.

Kosten im Ø für Fahrten: 

  • Grab-Fahrten kosten je nach Strecke meist etwa 13 MYR, für mittlere bis große Strecken betragen die Kosten zwischen 20 und 40 MYR.
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Die Kosten variieren je nach Strecke und sind meist nur in Barzahlung möglich.
  • Rollermiete: Man spart oft, wenn man einen Roller pro Monat mietet; im Durchschnitt sind es dann etwa 3,50 € pro Tag. Am besten fragst du in deiner Unterkunft nach; dort haben wir bisher die besten Erfahrungen gemacht, auch was den Preis betrifft.

3. Lebensmittel & Restaurant Kosten in Malaysia

Normalerweise sind Lebensmittel in Asien recht günstig, wobei es darauf ankommt, was man kauft und ob einige Produkte eventuell importiert sind. Dadurch können die Preise natürlich steigen und sogar teurer sein als in Europa. Wir waren die meiste Zeit in lokalen Supermärkten, um für den alltäglichen Bedarf einzukaufen. Das Frühstück haben wir immer in der Unterkunft gegessen, und ansonsten waren wir zur Mittagszeit immer auswärts essen oder haben bestellt. Wenn man selbst kocht, kommt man meistens auf dieselben Ausgaben, da es in etwa genauso viel kostet, als würde man auswärts essen. In Langkawi gibt es die Besonderheit, dass man in einigen Supermärkten und anderen Shops steuerfrei einkaufen kann; das erkennst du daran, dass draußen „Duty-free“ steht.

Restaurants 

Wir waren sehr gerne auswärts essen, weil Malaysia eine große und vielfältige Kulinarik bietet. Von typisch malaiischen Gerichten und vielen Reisvarianten bis hin zur chinesischen oder indischen Küche. Da wir große Fans davon sind, unterschiedliches auszuprobieren, war Malaysia ein echtes Paradies für uns. Auch wenn wir nicht alles probieren konnten, weil einige Gerichte Fleisch oder Fisch enthielten, haben wir dennoch richtig gute Alternativen gefunden, wie zum Beispiel vegetarische Laksa – eine Suppe, die normalerweise in Malaysia zum Frühstück gegessen wird. Für ein normales Reisgericht, wie Nasi Goreng, zahlt man ungefähr 2€, für ein indisches Gericht zwischen 2€ und 5€ und für ein chinesisches Gericht, zum Beispiel eine vegetarische Suppe, zwischen 2,50€ und 3,50€. Wir waren auch mal auswärts frühstücken, unser Favorit war das oriental Kopi, wofür wir etwas mehr einplanen mussten und meistens für uns beide zwischen 12€ und 14€ bezahlt haben (für zwei Suppen, Toast und Kaffee).

Info: Das Obst war in Kuala Lumpur am Straßenrand teurer als im Supermarkt.

Sonstiges

Unsere SIM-Karte haben wir gleich am Flughafen in Kuala Lumpur gekauft, und zwar vom Anbieter Hotlink. Aufgeladen haben wir sie dann einfach wieder an einem Stand für Mobilfunkanbieter. Das Netz war hervorragend; wir hatten zu keiner Zeit Probleme und konnten 30 Tage unlimitiert ins Internet.

Zum Wäschewaschen sind wir in Wäschereien gegangen, wo wir meistens um die 14 MYR, also ca. 2,70 €, für Waschen und Trocknen gezahlt haben. 

Weitere Extrakosten wie das Coworking Space, Zahnprophylaxe und Klamotten kamen noch hinzu, die man als Urlauber so vielleicht nicht unbedingt hat.

Kosten in Malaysia im Ø für Lebensmittel:

  • Wasser 9 Liter Kanister: 1,92€
  • Soya Milch: 0,63€
  • Mango pro Kilo: 1,17€
  • Banane pro: 0,95€
  • Äpfel 6er Packung: 1,74€
  • Birnen 1 Kilo Beutel: ca. 2€
  • Toast: ab 1€
  • Haferflocken: 1 Kilo ca.1,85€
  • Instant Café 1 Kilo: 4,34€
  • Erdnussbutter: 1,74€
  • Mee Goreng Nudeln (8 Stück): 0,78€
  • Nüsse verschiedene Varianten: 0,72€ -1€
  • Chiasamen: 3-4€
  • Scheibletten-Käse: 2-3€
Beste Reisekreditkarte

Wenn du auf der Suche nach einer guten und kostenlosen Reisekreditkarte bist, dann schau dir unseren Kreditkartenvergleich an.

4. Kosten für Ausflüge in Malaysia 

Unsere Ausflüge hielten sich in Grenzen, dennoch haben wir vor allem in Kuala Lumpur auch mal eine Party mitgemacht und einige Sehenswürdigkeiten abgeklappert. Von den Sehenswürdigkeiten waren einige kostenlos, sodass sich die Kosten gering hielten.

In Penang lag unser Fokus auf der Arbeit, sodass wir dort hauptsächlich an den Stränden waren. Aber auch dort haben wir uns einige Sehenswürdigkeiten angeschaut, wie den Lok Si Tempel und den Penang Hill beim Sonnenaufgang.

In Langkawi sind wir mit der Seilbahn zum Aussichtspunkt gefahren und haben uns das Eagles Nest angeschaut.  Auch dort waren wir hauptsächlich an den Stränden und haben einiges unternommen, was nichts gekostet hat.

5. Unsere Gesamtkosten für ca 3 Monate in Malaysia

Gesamtkosten/ 2 Personen
Transport+Flug518,32 €
Essen+Sonstiges2099,18€
Unterkünfte2073,26 €
Ausflüge134,14 €
Die Tabelle lässt sich am Handy zur Seite verschieben

Gesamtkosten für 2 Personen: 4824,90€ 

Kokosnuss Kasse

Wir freuen uns über Unterstützung

Wir konnten dir mit diesem Beitrag weiterhelfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt und uns virtuell ein Kaffee oder eine Kokosnuss ausgibst.

Schreibe einen Kommentar